Dr. Achim Schröder - private Webseite


Startseite |  Bücher  Wohlbefinden  Anregungen  |  Diverses Links  Impressum

Kleine Geschichten

( mit der Maus über die nachstehenden Titel und entsprechend klicken )

  1 Grundsätzliches zu Selbstgesprächen
  2 Zellen reagieren auf Gedanken


 

 

 Blume 

Wussten Sie, dass wir angeblich 60.000 Gedanken / Selbstgespräche / Kommentare am Tag erleben ?

Und gut 80 % sind davon angeblich NEGATIV !

 

Wie damit umgehen ?

Spitzensportler nutzen die Chance und führen BEWUSST Selbstgespräche,jedoch POSITIVER Art.

 

Eher nach dem Motto:

" Auch aus Steinen, die im Wege liegen, lässt sich etwas Hübsches bauen !! "

                                                                                                       J.W. v. Goethe                                                    

 

Nehmen Sie eine positive Haltung gegenüber dem Problem an  und stellen Sie sich vor, dass Sie die Schwierigkeit mit Würde und angemessenen Reaktionen durchgehen.

Damit schaffen Sie eine Basis, mit der es Ihnen leichter fällt, für Sie und andere lösungsorientiert zu reagieren. Sie werden mehr Energie zur Lösungsfindung haben als aus einer Position des Widerstandes heraus. 

Können Sie sich vorstellen, dass Ihre eigene, womöglich starre Ansicht darüber, wie es anders (nämlich nach Ihrer Meinung nach richtig) sein sollte, eine kreative Lösung verhindert ?

 

 

 

 

Zellen reagieren auf Gedanken

 Blume

Wir sind nicht nur nicht durch unsere Gene festgelegt, sondern wir schreiben sogar die Genexprimierung in jeder Sekunde um,und zwar indem wir wählen, was wir tun, sagen und denken. Unsere bewussten Entscheidungen werden täglich in unserer Gehirnstruktur genetisch  codiert; so verstärken sich die Nervenbahnen, die unseren häufigen Erfahrungen entsprechen, und reduzieren diejenigen, die wir selten nutzen. . . . .  ( Auszug aus Dawson Church:  Die neue Medizin des Bewusstseins)

Eine wissenschaftliche Richtung der Medizin, die Epigenetik oder auch Psychoneuroimmunologie untersucht die Einflüsse auf unsere Genaktivität. Zahlreiche Untersuchungen zeigen:

Überzeugungen, Intentionen, das seelische Befinden sowie Meditation spielen eine zentrale Rolle für das Leben und wirken maßgeblich auf den Körper.

Ein interessanter Hinweis über die Kraft der Gedanken  ist in diesem Kurzfilm ( 10 Minuten ) über Wasser.



 




Sie sind NICHT die Gedanken, diese ewig kommentierende Stimme im Kopf.
WER Sie sind, wenn nicht die Stimme im Kopf ?
Sie sind die Wahrnehmung dieser Stimme !!
Eckhart Tolle